„Schwarzer-Peter“ – regelwidrig und verrückt

Die Beschwerde der Rentenversicherung gegen einen Beschluss des Sozialgerichtes wurde von der zweiten Instanz – dem Landessozialgericht – zurückgewiesen. Ende Juli wurde die Rentenversicherung auch vom Landessozialgericht in einem Eilverfahren verpflichtet, mir zumindest vorläufig für zunächst 3 Monate sogenannte Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben zu gewähren. Das heißt, die Rentenversicherung soll meine Vermittlung und die … „Schwarzer-Peter“ – regelwidrig und verrückt weiterlesen

Advertisements

„Schwarzer-Peter“ in höherer Instanz

Das Sozialgericht hatte Anfang Juni in einem Eilverfahren einen Beschluss gefasst (hier). Das gerichtliche Verfahren richtete sich gegen die Arbeitsagentur und schwebte zeitweise aufgrund der von der Rentenversicherung über den Jahreswechsel 2016/2017 durchgeführten Reha-Maßnahme (hier). Nachdem die Rentenversicherung trotz der Empfehlungen der Reha-Einrichtung weiterhin Hilfen zur Wiedereingliederung in meinen Beruf verweigerte (hier), hatte das Sozialgericht … „Schwarzer-Peter“ in höherer Instanz weiterlesen

Das Des-Integrationsamt

Vom Amtsschimmel, einem neuen Berufsbild und selbständigen Denken Erinnern Sie Sich? Nachdem die Rentenversicherung entgegen den Empfehlungen der Reha-Einrichtungen meinen Antrag auf Hilfen zur Wiedereingliederung in Arbeit abgelehnt hatte, habe ich verzweifelt Alternativen gesucht. Eine mögliche Alternative war das Integrationsamt. Dieses kann in eigenem Ermessen Integrationshilfen vorläufig gewähren, wenn es die Leistungen als sinnvoll und … Das Des-Integrationsamt weiterlesen

Kampf und Tränen

Nachdem mir die Ablehnung von Unterstützung bei der Aufnahme einer Arbeit von Seiten der Rentenversicherung erst einmal den Boden unter den Füssen weggezogen hatte, schaltete ich wieder in den Kampfmodus um. Ich legte erst einmal sofort Widerspruch ein, ging dann noch einmal in die Uni-Bibliothek, las die Kommentare zum SGB VI und SGB IX, fand … Kampf und Tränen weiterlesen

Die Arbeitsagentur

Ich hatte in den letzten Jahren dreimal mit der Arbeitsagentur zu tun. Diese drei Kontakte waren völlig unterschiedlich, was eindeutig an den jeweils für mich zuständigen Vermittlerinnen und Vermittlern lag.   In der ersten Phase hatte ich die Gleichstellung mit einem schwerbehinderten Menschen noch nicht. Dennoch hatte ich schon in dieser Zeit enorme Schwierigkeiten, vor … Die Arbeitsagentur weiterlesen

„Schwarzer-Peter“ verschärft

Hinfallen, wieder aufstehen, Krönchen richten, weitergehen. Nachdem es nicht für notwendig gehalten wurde, meinen selbst beschafften Arbeitsplatz zu erhalten bzw. meine eigenen Bemühungen, einen neuen, tonerstaubfreien Arbeitsplatz zu unterstützen, änderte ich meinen Antrag gegenüber der Rentenversicherung und dem Sozialgericht nun wieder auf „Hilfen zur Erlangung eines Arbeitsplatzes“. Es gibt nun mal landauf landab einfach kein … „Schwarzer-Peter“ verschärft weiterlesen